Wolfgang Honold

Ressort Österreich


Erreicht in 2014

Ein Wachstum konnten wir auch bei der Mitgliederzahl erzielen, die nunmehr auf 190 gestiegen ist

In Österreich konnten wir erfreulicherweise die öffentliche Wahrnehmung der DSAG weiter steigern. Dazu beigetragen haben sowohl unsere Präsenz auf verschiedenen SAP-Veranstaltungen, beim 7. CIO & IT-Manager Summit 2014 als auch am ERP-Infotag in Linz. Ein Wachstum konnten wir auch bei der Mitgliederzahl erzielen, die nunmehr auf 187 Unternehmen zum 31. Dezember 2014 gestiegen ist. Mit den nächsten dreizehn neuen Mitgliedsunternehmen „kratzen“ wir dann an der 200-Marke, die wir im kommenden Jahr erreichen wollen. Ebenfalls im Aufwind sind die Teilnehmerzahlen unserer Gremiumssitzungen. Personenmitglieder waren es zum Jahresende: 2.490 (31.12.2013: 2.234).

Mit der Arbeitsgruppe Prozessmanagement haben wir ein neues lokales DSAG-Gremium gegründet, das ein aktuelles Thema abdeckt und insofern auch erfolgreich gestartet ist. Insgesamt können wir in Österreich damit erfreulicherweise auf zehn Arbeitsgruppen verweisen, die unseren Mitgliedern zum fachlichen Austausch zur Verfügung stehen. Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle Manfred Ofner, der sich leider aus dem aktiven Engagement bei der DSAG zurückziehen muss. Er hat seit mehr als zehn Jahren hervorragende ehrenamtliche Arbeit beim Aufbau der lokalen Gruppen und als Sprecher der CIO-Gruppe auch 2014 maßgeblich zum Erfolg der DSAG in Österreich beigetragen hat.

Top-Themen in Österreich waren laut DSAG-Investitionsumfrage im vergangenen Jahr: Mobile Anwendungen mit 71 Prozent (DACH: 75 Prozent). Platz zwei belegte die Konsolidierung und Harmonisierung mit 64 Prozent (DACH: 75 Prozent). Auf Rang drei rangieren Investitionen in den Bereich In-Memory mit 36 Prozent (DACH 31 Prozent).


Ziele 2015

Im Jahr 2015 wollen wir unsere Präsenz auf Veranstaltungen außerhalb der DSAG fortsetzen. Einerseits um die Wahrnehmung der DSAG weiter zu steigern. Andererseits um neue Mitgliedsunternehmen zu gewinnen. Darüber hinaus wollen wir die bestehende CIO-Runde ausbauen und noch mehr IT-Verantwortliche vom Wirken und Nutzen der DSAG überzeugen.

Um den entlegeneren österreichischen DSAG-Mitgliedern den Zugang zu Informations- und Gremiumsveranstaltungen – die überwiegend bei SAP Österreich in Wien stattfinden – zu erleichtern, planen wir für 2015 wieder Web-Sessions durchzuführen. Diese wird es zum Beispiel für die Arbeitsgruppe HR geben, die darüber hinaus mit zum Teil über 60 Teilnehmern pro Veranstaltung am Limit agiert.

Ferner wollen wir den Austausch unserer regionalen Gremien und Mitglieder mit denen in Deutschland intensivieren. Ziel ist es, unsere hiesigen Arbeitsgruppen thematisch noch stärker in die Diskussionen einzubinden, sodass sie folglich beispielsweise Ideen und Verbesserungsvorschläge einfacher und schneller in Entwicklungsanträge einfließen lassen können.

„Wir müssen nicht alle Themen direkt in Österreich in DSAG-Arbeitsgruppen abbilden – nur da, wo es Sinn macht! Und hier sind wir auf einem erfreulichen Weg.“

Wolfgang Honold, Ressortvorstand Österreich